Willkommen im Schwarzwald
Willkommen im Schwarzwald

Sonstiges

Jahreshauptversammlung 2020                                                          30.10.2020

 

Der Ski-Club Lauf hat ursprünglich zur Jahreshauptversammlung bereits im März eingeladen, jedoch fiel dieser Termin der Corona-Phase im Frühjahr zum Opfer. Es wurde entschieden, den Nachholtermin als Hybridvariante stattfinden zu lassen: nur fünf Personen aus der Vorstandschaft waren anwesend, alle anderen Teilnehmer und Gäste waren per Telefon- oder Videokonferenz zugeschaltet. Somit konnte der Termin unter Minimierung der persönlichen Kontakte zuverlässig stattfinden. Nach einer kurzen Anlaufzeit waren die Telefon- und Videoverbindungen aufgebaut und in Funktion.

Zunächst wurde die vergangene Winter- und Sommersaison vom Vorsitzenden kurz resümiert. Im Jahr 2019 hat der Ski-Club zwei Feste auf der Skihütte durchgeführt, eines im Februar als Hüttentrio mit umliegenden Vereinen und das andere als eigenes Fest im September. Zur Nutzung der Skihütte unter anderem für diese Feste stehen laufend Instandhaltungsarbeiten an. Im letzten Jahr wurde die Außenwand am Keller abgedichtet und eine Dränage eingebaut. Somit konnte die Feuchtigkeit im Keller beseitigt werden. Allerdings wird das Klima in den Sommermonaten immer trockener, die Quellwasserversorgung fällt zeitweise aus und der Anschluss an das Wasserversorgungsnetz der Unterstmatt ist weiterhin geplant. Bis zum coronabedingten Abbruch der Vermietungen erfreute sich die Skihütte großer Beliebtheit bei vielen privaten, schulischen und gewerblichen Gruppen.

 

Nach wie vor ist das nordische Team im Kinder- und Jugendbereich sehr aktiv, dieses Training wird von Günther Serr und Georg Zink geleitet. Anne-Hélène Schupp, Robin Kurz, Aaron Serr, Lena und Maximilian Maendlen konnten viele erstklassige Ergebnisse mit zahlreichen Podestplatzierungen erzielen. Die Ehrungen konnten dieses Mal in dieser Runde nicht persönlich vorgenommen werden und werden im kleinen Kreis nachgeholt, so wie es möglich ist.

Auch die Triathleten sind stetig aktiv und haben einen gut gefüllten Terminkalender mit hochkarätigen Wettkämpfen und Trainingseinheiten. Leider fiel das Schwimmtraining im Hallenbad Bühl aktuell den Einschränkungen zum Coronavirus zum Opfer. Herausragend ist die Teilnahme von Elena Berger an einem Wettkampf in Vichy (Frankreich) zur Qualifikation an den Weltmeisterschaften.

 

Außerdem wurde an zahlreichen Laufveranstaltungen teilgenommen. Immer wieder beeindruckend sind die zurückgelegten Distanzen unserer Ultraläufer mit bis zu 170 Kilometern, hier Markus Adam beim „Diagonale des Fous“ auf La Reunion und auch die Marathondistanzen in den Bergen beim Jungfrau Marathon in der Schweiz. Für jeden ist etwas dabei, unsere Teilnahmen an regionalen Volksläufen sind für Anfänger oder Wiedereinsteiger gut machbar und neue Mitläufer sind immer herzlich willkommen.

Nachdem in der Wintersaison 2018/2019 Skikurse und Vereinsmeisterschaften durchgeführt werden konnten, gab es in der Folgesaison dafür nicht genügend Schnee. Nichtsdestotrotz ist der Ski-Club nach wie vor mit der Ausbildungsarbeit von Skilehrern im Verband beteiligt und die Skilehrertruppe hält ihre Qualifikation regelmäßig auf dem Laufenden.

Herr Bürgermeister Rastetter hat die Entlastung der Vorstandschaft durchgeführt. Wie bisher sorgt er für die Unterstützung des Skiclubs seitens der Gemeinde. Die Maßnahmen zur Verbesserung der Wasserversorgung auf der Skihütte wurden abgeklärt.

 

Ein fester Tagesordnungspunkt in der Jahreshauptversammlung ist seit mehreren Jahren die Ehrung von Jubilaren der Vereinsmitglieder. Dieses Mal wurden die Jubilare aus der Ferne geehrt, entsprechende Urkunden/Präsente werden im Nachgang übermittelt. Somit kam die Jahreshauptversammlung trotz der Umstände erfolgreich zum Ende.

Vorankündigung - Jahreshauptversammlung

 

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Ski-Club Lauf wird aufgrund der aktuellen Situation von COVID-19 als Videokonferenz durchgeführt. Eine Teilnahme per Telefonschaltung ist auch möglich. Der Termin bleibt weiterhin am Freitag, den 30. Oktober 2020 um 19.00 Uhr bestehen.

 

Wir laden alle Mitglieder, Gemeinderat, Vereinsvorstände und Interessierte ein, per Videokonferenz oder per Telefonschaltung teilzunehmen. Ehrungen werden nicht persönlich überbracht, sondern mitgeteilt und Präsente postalisch zugeschickt.

Tagesordnung:
1.       Eröffnung durch den Vorsitzenden
2.       Totenehrung
3.       Kinder- und Jugendehrungen
4.       Berichte der Vereinsführung
5.       Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Kassenwarts
6.       Entlastung der Vorstandschaft
7.       Ehrungen
8.       Wünsche, Anträge, Aussprache

2020 JHV SC Lauf Bericht Hütte.pdf
PDF-Dokument [89.1 KB]

Jahreshauptversammlung 2019                                                            12.04.2019

 

Die Jahreshauptversammlung des Ski-Club Lauf fand am vergangenen Freitag ausnahmsweise im Probelokal des Musikvereins Lauf statt. Viele Mitglieder zeigten Interesse an den Geschehnissen, so dass die Bestuhlung kurzfristig noch etwas erweitert wurde. Das Programm wurde neuerdings durch einen Bildervortrag von sportlichen Aktivitäten und Wettkämpfen ergänzt. Der Vorsitzende hob in seiner Eröffnung die Aktivitäten im Verein hervor, hauptsächlich im Kernbereich der verschiedenen Sportarten Triathlon, Laufen und Skisport. Neu ergänzt wurde das Vereinsleben durch die beiden Hüttenfeste im Herbst und im Winter, die guten Anklang fanden. Viele neue Verbindungen wurden geknüpft: unter Sportlern im Verein, zwischen Gästegruppen und zu Nachbarvereinen.

Vorangetrieben wurde das Vorhaben, die Wasserversorgung der Skihütte zu rehabilitieren. Ein Anschluss an ein Versorgungsnetz steht in Aussicht, was ein stabiles und langfristig dauerhaftes Wasserdargebot verspricht. An der Skihütte wurden die Holzböden gepflegt sowie neu versiegelt und im Frühjahr steht die Sanierung der Außenwände mit einer Dränage an. Für die genannten Arbeiten wird der Verein Kredite aufnehmen müssen.

Weiterhin läuft die Kooperation mit dem Skiclub Sasbachwalden mit dem Skitraining und den Skikursen. Insbesondere großen Anklang fand das Sommertraining der Kinder und Jugendlichen, welches unter der Leitung von Günther Serr, Georg Zink und Sebastian Falk steht. Der alpine und nordische Nachwuchs ist hier gemeinsam aktiv. Dieses Training war der Grundstein für die weitaus gesteigerte Anzahl der aktiven Kinder- und Jugendsportler im Verein. Die Triathleten und Läufer konnten mit einer Bilderserie von der Teilnahme an sage und schreibe 46 Veranstaltungen während der letzten Saison in verschiedenen Disziplinen berichten. Es sind viele hochkarätige Wettkämpfe wie z. B. Ultraläufe mit Strecken über 100 km dabei. Zusammen mit dem Trainingspensum investieren die Sportler für den Verein unzählige Stunden und haben sich gefreut in den neuen Vereinstrikots starten zu dürfen.

Die Vorstandschaft, Kassenprüfer und der Ältestenrat wurden in ihren Ämtern bestätigt, mit der Ausnahme des Sportwartes Alpin. Lisa Armbruster hat sich bereit erklärt, diesen Posten von Sebastian Falk zu übernehmen, der sich seinerseits weiterhin als Skilehrer und Trainer im Verein einsetzt. Auch die von Amts wegen geforderte Änderung der Vereinssatzung hat die Mitgliederversammlung beschlossen. Neben den Ehrungen für die Sportler, welche für die Kinder und Jugendlichen am Beginn der Veranstaltung vorgezogen wurde, war für 10 Mitglieder ein Jubiläum der Mitgliedschaft auszusprechen. Waltraud Zink und Johannes Sackmann sind seit 25 Jahren Mitglied im Ski-Club Lauf, Eva Armbruster und Bianca Weiss seit 40 Jahren. Silvia Doll, Annemarie Lowin sowie Klaus und Willi Droll wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein gewürdigt. Gottfried Benkeser und Franz Zink haben beide für 60 Jahre Mitgliedschaft im Ski-Club Lauf die Glückwünsche vom Verein und in Person von Herrn Bürgermeister Rastetter auch von der Gemeinde Lauf entgegengenommen.

Kinderferienprogramm 03./04.08.2016

 

Von Mittwoch auf Donnerstag den 03/04.08.2016 veranstaltete der Ski-Club Lauf sein diesjähriges Kinderferienprogramm mit Übernachtung auf der Laufer Skihütte. Treffpunkt war um 16 Uhr an der B500, 12 Kinder machten sich mit 6 Betreuern auf den Weg zu Skihütte. Angekommen, bezogen alle ihre Zimmer und richteten sich ein. Anschließend ging es bei Sonnenschein nach Draußen, mit verschiedenen Spielen, Aktivitäten im Wald und der Suche nach Holzstecken fürs Stockbrot verging die Zeit wie im Flug. Mit Bratwurst im Weck und Salat, stärkte man sich für die Schnitzeljagd durch den umliegenden Schwarzwald. Um 20 Uhr gings los, das erste Ziel auf der Jagd war, wo kommt das Wasser für die Skihütte her. Angekommen am Wasserreservoir wurde erklärt wie das Wasser von der Quelle gesammelt wird und zur Hütte kommt. Weiter ging es über den Ochsenstall zum Sendeturm Hornisgrinde wo gegen 21 Uhr der Sonnenuntergang zu sehen war. Das vorletzte Ziel war dann der Bismarkturm, dort wurden die Taschenlampen ausgepackt und der direkte Weg zu Hütte eingeschlagen. Nach dem Stockbrot und einigen Brettspielen waren alle so müde daß sich jeder auf den Weg ins Bett machte.

Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Morgen vor der Hütte war auch schon wieder packen und Zimmer aufräumen angesagt. Die Zeit bis zur Abholung der jungen Hüttengäste am Nachmittag konnte jeder mit spielen oder herum tollen um die Skihütte verbringen. Für die Betreuer waren es schöne Stunden und sie hoffen daß es für die Kinder genauso schöne waren.

Mountainbike-Panorama- Tour in Hundsbach

 

Drei Mitglieder des Ski-Club Lauf nahmen am vergangenen Samstag an der Mountainbike-Panorama-Tour in Hundsbach teil. Zwei Streckenlängen wurden vom Veranstalter angeboten. Wilfried Höß sowie Petra und Martin Berger nahmen um die Mittagszeit bei bestem Radelwetter mit etwa weiteren 40 Teilnehmern die gut ausgeschilderte „Power-Tour“ rund um Hundsbach in Angriff. Etwa eine gleiche Anzahl nahm an der etwas kürzeren, aber geführten Tour teil. Die längere Tour über 45 Kilometer und etwa 1300 Höhenmeter führte auf überwiegend guten Waldwegen vom Festplatz Hundsbach zunächst bergab zum Campingplatz Erbersbronn. Auf der gegenüberliegenden Talseite folgte ein ordentlicher Anstieg wieder zurück zum Ortskern Hundsbach. Weiter auf einem längerer Anstieg zum Aussichtspunkt Dreikohlplatten. Nach diesem schweißtreibendem Teilstück dann eine rasante Abfahrt zum Hundseck und weiter Richtung Hundsbach. Nach etwa der Hälfte der Strecke gab es vom Veranstalter beim Wehr Hundsbach eine Verpflegungsstation. Dort konnten die Energiespeicher und Getränkeflaschen nachgefüllt werden. Jetzt folgte wieder ein Anstieg Richtung Ochsenstall/Seibelseckle, bevor der Weg im Bereich Viehläger wieder bergab zum Ausgangspunkt beim Festplatz Hundsbach führte. Dort trafen sich die Teilnehmer der beiden Touren zu einem gemütlichen Hock im Festzelt. Auch eine kleine Abordnung der Jedermänner Lauf fand sich dort ein. Sie fuhren sogar von Lauf mit dem MTB zum Start nach Hundsbach, nahmen dort an der kürzeren Tour teil und rollten anschließend wieder mit dem MTB ins Laufbachtal.

Selbstverteidigungskurs

 

Der Ski-Club Lauf hatte für Vereinsmitglieder und Gäste einen Selbstverteidigungskurs angeboten. Bis zu 15 Personen, hauptsächlich junge Frauen, aber auch zwei Männer nahmen an dem Grundkurs teil. An zwei Abenden vermittelte der Trainer, Marcel Berger, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, wie sie sich gegen Angriffe und Übergriffe zu Wehr setzen können. Die Techniken sollten einfach sein, damit sie auch schnell und effektiv angewendet werden können. Allein schon ein selbstbewusstes Auftreten hilft viel, damit man/frau nicht in eine Opferrolle verfällt. Auch ein klares und lautes „Stopp“ können dazu führen, dass potentielle Angreifer abgeschreckt werden und eventuell von ihren Absichten ablassen. Als weitere Elemente wurden aber auch Schläge und Tritte zur Abwehr von Angriffen trainiert. Das permanente, drillmäßige Üben der Handgriffe sollte dazu führen, dass diese einfachen Techniken auch in Not- und Stresssituationen noch bewusst eingesetzt werden können. Trotz etwas Muskelkater und vieler Schweißtropfen hat es den Beteiligten sichtlich Spaß gemacht. Am Ende des zweiten Abends bedankten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei Marcel Berger und sprachen den Wunsch aus, in etwa einem halben Jahr wieder einen Auffrischungskurs besuchen zu können.

Hüttenbuchung:

Gabi Kurz

E-mail:  huette@ski-club-lauf.de 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ski-Club Lauf

E-Mail